Rund um Vorarlberg 2016

 Kommentare deaktiviert für Rund um Vorarlberg 2016
Aug 172016
 

Am letzten Sonntag war es endlich wieder soweit, mein Heimrennen „Rund um Vorarlberg“ stand an. Super vorbereitet stand ich in den vorderen Reihen der Startaufstellung. Pünktlich um 7:00 erfolgte dann der Startschuss. Es ging als erstes neutralisiert durch Hohenems und dann auf die Hauptstraße Richtung Dornbirn. Ich versuchte mich, für eine gute Position auf´s Bödele, ganz vorne zu platzieren.

Im Anstieg auf´s Bödele angekommen, drückten die vielen Italiener wie immer voll aufs Gas. Die Gruppe wurde immer kleiner und kleiner, ich konnte dem Tempo dennoch folgen. Ich kam mit der ca. 20 Mann großen Spitze auf dem Bödele an und freute mich einfach nur auf eine neue Trinkflasche. Es war aber keine Zeit zum Durchatmen, denn die Abfahrt war extrem schnell und forderte volle Konzentration.

Die Fahrt durch den Bregenzerwald war dieses Jahr sehr unrhythmisch.

Es wurde immer wieder attackiert, dann aber sofort wieder rausgenommen.

Als es dann in den Hochtannberg ging, wurde wieder voll aufs Gas gedrückt. Ich versuchte solange es ging dabei zu bleiben. Am Flexenpass oben angekommen betrug mein Rückstand ca. 25-30 sec. auf die Spitzengruppe.

Ich fuhr die Abfahrt vom Flexenpass extrem schnell mit bis zu 94 km/h runter. Der Rückstand auf die Spitzengruppe wurde dennoch nicht geringer. In Langen bildete ich dann eine Mini-Gruppe mit 2 weiteren Fahrern. Wir konnten aber leider nicht mehr zur Spitze aufschließen. Ich versuchte mich dann etwas zu erholen, da ich leider schon leichte Krämpfe bekommen habe. Irgendwann kurz vor Bludenz verloren wir einen Fahrer und ich war dann nur noch mit einem Italiener unterwegs.

Wir wechselten uns sehr gut ab und konnten, trotz meiner Krämpfe, ein ordentliches Tempo fahren. Bei der Abzweigung der beiden Strecken biegte der Italiener dann auf die Highlander Strecke ab. Das bedeutete, dass ich die letzten harten 30km alleine unterwegs war.

Die 3-Mann Spitze war ca. 2:30 min vor mir und ich wusste, jetzt muss ich nur noch den 4. Platz halten. Zum Glück ist mir das auch sehr gut gelungen, denn mein Vorsprung auf eine große Verfolgergruppe war mit über 5 min mehr als ausreichend und so fuhr ich komplett kaputt, aber richtig happy, als Gesamt 4. ins Ziel ein.

Einfach nur super bei meinem Saisonhighlight eine so geniale Leistung abzurufen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Oli

Arlberg Giro Gesamt 117. / AK 62.

 Kommentare deaktiviert für Arlberg Giro Gesamt 117. / AK 62.
Aug 172016
 

Am vergangenen Wochenende stand ich nach einer 3-wöchigen Trainingsphase beim Arlberg Giro am Start. Die Wettervorhersage für Sonntag war leider nicht gerade gut. Ich hoffte allerdings, dass wir die Abfahrt vom Arlbergpass trocken überstehen würden. Nach dem Start wurden wir neutralisiert durch St. Anton geführt. Das Rennen wurde dann freigegeben und es folgten gleich die ersten […]

Obertraun Österreichische Meisterschaften 2016

 Kommentare deaktiviert für Obertraun Österreichische Meisterschaften 2016
Jul 242016
 
Obertraun Österreichische Meisterschaften 2016

JUUUHHHHUUUUUU !!!!!!! Edelmetall für Eva-Maria Wurm! Sie holte für unseren Verein die erste Österreichische Jugendmedaille bei den Staatsmeisterschaften. Wir sind so stolz auf sie und auch Eva ist erleichtert das sie ihr lang ersehntes Ziel endlich erreicht hat. Mit dem 3. Platz hat sie uns allen ein tolles Wochenende in Oberösterreich beschert. Auf der großartigen […]

Sölden

 Kommentare deaktiviert für Sölden
Jul 242016
 

Bei fabelhaftem Wetter im schönen Ötztal in Tirol bestritten wir das nächste Rennen auf unserer Liste. Und das schon wieder mit sehr guten Ergebnissen. Bei U9 verpasste Lean knapp das Podest. Ramona fuhr auf den 2. Rang und Eva-Maria dahinter auf den 3. Platz. Lukas wurde, ebenfalls in der U13 Klasse, 5. Lea stand leider […]