Die Legende lebt! Gamp Bike, Beschling 19. Auflage

 Kommentare deaktiviert für Die Legende lebt! Gamp Bike, Beschling 19. Auflage
Sep 122019
 

Seit 2001 heißt es Anfang September nochmal alle Motivation zusammenzukratzen und beim Gamp Bike in Beschling an den Start zu gehen. Schon Tage zuvor war zu befürchten, dass das Wetter schlecht sein würde. Das erklärt das für diese Hillclimbrennen sehr kleine Starterfeld von nicht mal 100 Teilnehmern. Die Abordnung des RV-Hard konnte sich dennoch sehen lassen: Erich Feurstein, Elmar Böhler, Ralf Martin, Andreas Renger und ich. Der Rennverlauf ist schnell beschrieben: Nach ca. 500 m Neutralisation wird beim Dorfbrunnen in Beschling das Rennen freigegeben. Dann schaut jeder ganz einfach, dass er die 10 km und 1.000 hm schnellstmöglich hinter sich bringt. Die Cracks vom RV-Hard sind im Bezug auf die Gesamtwertung des Vorarlberger Mountainbike Cups durchwegs gut unterwegs, sodass beim Finale, das heuer erstmals im Silbertal stattfinden wird, mit einigen Podesplätzen zu rechnen ist. Kann nur jedem Radler – egal ob Rennradler oder Biker – empfehlen mal so einen Hillclimb mitzufahren. Die Stimmung vor und im Rennen ist angespannt;läuft es aber immer 100 % fair und im Ziel sind eigentlich immer alle zufrieden. Danke an das Team des Laufclub Beschling für die professionelle Organisation! Der warme Tee und Kaffee plus die Keckle haben mich in kürzester Zeit wiederbelebt. Neben dem Finale im Silbertal ist noch das Rennen auf die Furx ausständig, bevor es für die Hillclimb-Gemeinde in die Winterpause geht. Ergebnisliste und Bilder gibt es auf www.http://gampbike.at/ Freu mich auf ein Wiedersehen, beim Rennen, bei einer Trainingsausfahrt oder in DJ Bikeshop, lieben Gruß Wolfgang

Altstätten: Finale Stevens Bikecup 2019

 Kommentare deaktiviert für Altstätten: Finale Stevens Bikecup 2019
Sep 052019
 

Am vergangenen Samstagvormittag fand in Altstätten (CH) bei bestem Bikewetter der letzte Bewerb der Saison im Stevens Bikecup statt. Unser Verein war in den Altersklassen U7, U9 und U11 vertreten. In der Kategorie der Jüngsten konnte Moritz Sageder erst in der (vermeintlich) letzten Runde, den bis dorthin in Führung liegenden Fahrer überholen. Leider stellte sich heraus, dass der Rennleiter die Kids eine Runde zu weit fahren ließ. Somit kam der 2. Rang in die Wertung. Jonathan, Jannik, Matteo und Samuel fuhren ein super Rennen und konnten sich am Ende auch über die verdienten Medaillen freuen. In der Klasse U9 lag Linda bei den Mädels lange in Führung, ehe ihre Konkurrentin sie nach einem kleinen Fahrfehler überholen konnte. In den letzten Kurven lag sie leider etwas zu weit zurück, sodass ein faires Überholen bis ins Ziel nicht mehr möglich war. Sie sicherte sich somit mit dem 2. Tagesrang ihren Gesamtsieg in der Rennserie in der Klasse U9w. Bei den U9-Burschen war es eine klare Angelegenheit für Gerry Horn, den Dominator dieser Saison. Er distanzierte Pius bereits in der ersten Runde. Allerdings lies Pius auch nach hinten nichts anbrennen und fuhr einen ungefährdeten 2. Platz heraus, der ihm auch den 2. Gesamtrang in der Saisonwertung brachte. Jöni, Jamie, Nico, Feilong & Colin fuhren ebenfalls beherzte Rennen. Zwar gab es den einen oder anderen Sturz auf den taunassen Wiesenabschnitten, aber es konnten alle ihr Rennen beenden. Nico und Colin waren zum ersten Mal bei einem MTB-Rennen dabei und bewältigten dieses sicher. Moritz, Gabriel & Lars fuhren bei der U11m. Moritz erreichte den 6., Gabriel den 15. und Lars den 21. von 24 Plätzen. Für Gabriel war es (leider) das letzte Rennen seiner Karriere. Ich hoffe aber, dass er auch weiterhin Spaß am Radfahren haben wird. Bei der Klasse U11w erkämpfte sich Johanna sowohl in der Tages- als auch Gesamtwertung den 2. Platz. Erwähnenswert ist, dass sie und die erstplatzierte Sophia Moosbrugger von den Rundenzeiten her auch bei den Jungs ums Podest hätten mitfahren können, obwohl sie bereits in der ersten Runde die langsameren Burschen überholen mussten. Es folgt nun am kommenden Samstag noch das letzte Rennen der Saison, das Finale des Alpencups am Dornbirner Zanzenberg. Die Strecken konnten wir bereits am Mittwoch im Rahmen unseres Trainings besichtigen. Sie versprechen spannende, packende Rennen, wenn das Wetter trocken bleibt. An ein verregnetes Wochenende, wie beim Rennen vor 2 Jahren, möchte ich erst gar nicht denken…

Lea Riem Landesmeisterin im Mountainbike Marathon

 Kommentare deaktiviert für Lea Riem Landesmeisterin im Mountainbike Marathon
Jul 312019
 
Herby Tessadri und Lea Riem

Im Rahmen des M3 Montafon Mountainbike Marathon wurden die diesjährigen Landesmeisterschaften ausgetragen. Der RV Dj´s Bikeshop Simplon Hard war mit vier Teilnehmern am Start. Wie im Vorjahr konnte sich Lea Riem wieder als Landesmeisterin auszeichnen Mit einer Zeit von 2:37:18 bewältigte sie die 43 km und 1250 Höhenmeter in der Klasse U19 als die Schnellste. „Vereinssieger“ wurde Erich Feurstein mit 2:24:43 (Masters 3) vor Gerhard Schwarz mit 2:32:00 in der Klasse Masters 2. Dieses Jahr wagte sich auch unser Obmann Herby Tessadri aus der Komfortklasse und bewältigte die Strecke trotz eines kleinen Überschlags in der Downhill Passage mit 3:32:42.

Detailergebnisse


Alpencup Mieming – oder letzte Woche frieren, heute Hitzeschlacht!

 Kommentare deaktiviert für Alpencup Mieming – oder letzte Woche frieren, heute Hitzeschlacht!
Jul 032019
 

Nachdem letzte Woche in der Schweiz in der Lenzerheide die Temperatur bei Dauerregen nicht über 9 Grad kam, zeigt sich an dem Wochenende ein ganz anderes Bild. Bereits am frühen Morgen beim Eintreffen zeigt das Thermometer 25°! Keine Wolke am strahlendblauen Tiroler Berghimmel. Alles ist bereit für den Alpencup. 10 Starter in den U7 Klassen eröffnen den Renntag. Matteo Veljovic ist mitten dabei und erreicht bei den Jungs nach technischen Problemen den 6. Platz. Bei den U9 geht es Pius Piringer an diesem Samstag nicht gut. Bereits bei der ersten Steigung ein kapitales Problem mit der Schaltung, die Kette frisst es fest. Nach langer Reparatur am Streckenrand kann er wenigstens das Rennen beenden und sich ein paar Punkte als 19. sichern. Das U11 Rennen führt bereits über eine steile Böschung. Beherzt fahren Lars Wurm und Johanna Piringer ihr Rennen. Lars erreicht in dem starken Starterfeld den 11 Rang, Johanna stürzt in Führung liegend in der vorletzten Runde. Sie kann das entstandene Loch zur Führenden nicht mehr schließen, verteidigt aber den 2. Platz. In brütender Hitze starten die Klassen U17 bis Sportklasse II gemeinsam. Über lange 7 Runden je ca. 2km mit langen Steigungen und schnellen Abfahrten führt das Rennen. Luca Veljovic platziert sich mit geborgtem zusammengewürfeltem Trikot (das eigene liegt im Rucksack daheim) auf dem 7. Rang In der Sportklasse II fährt Bernhard Piringer erstmals beim Alpen Cup ein Rennen. In dem rein Vorarlberger Klassement erreicht er nach knapp 1 Stunde den 5. Platz. Einen Dank an die Veranstalter, vor allem an die Streckenposten und alle Betreuer an der Strecke, die alle Teilnehmer auf Wunsch abduschten und mit Wasser versorgten.