Ehrenberg Burgrennen 2018

 Kommentare deaktiviert für Ehrenberg Burgrennen 2018
Okt 102018
 

Nach einer längeren „Null Bock“ und somit rennfreien Phase, war bin ich am Wochenende wieder einmal ein Rennen gefahren.
In Tiroler Außerfern – in Reutte stand das traditionelle Ehrenberg Burgrennen auf dem Programm.
Die Strecke liegt mir eher weniger, da sie für einen Uphill (8Km und 450Hm) zu flach ist.
Nach einer Einführungsrunde mit 15Km/H hinter einem Pickup Truck durch den Ort Ehenbichel ging es gleich nach dem fliegenden Start ziemlich zur Sache und die Fahrer des
RSC Kempten und RC Reutte dominierten von Anfang an das Rennen. Ich verlor nach der ersten Abfahrt den Anschluss. Dafür wurde ich derb bestraft und ich konnte das
anschließende Flachstück bis zum eigentlichen Anstieg alleine im Wind fahren – selber schuld…
Im folgenden Bergauf-Teil konnte ich aber noch 4 Plätze gutmachen und war nach 27:34min als 12ter von 130 Starter im Ziel.
Ich bin für den Anfang ganz zufrieden und die Leistung ist für die nächsten Rennen sicher noch Ausbaufähig.

LG ANDI

Tolles Saisons Finale in Hohenems

 Kommentare deaktiviert für Tolles Saisons Finale in Hohenems
Okt 082018
 

Im Rahmen des letzten Rennens des Alpencups auf der neuen Rennstrecke in Hohenems Schwefel konnten die Harder Athleten die äußerst erfolgreiche Saison abrunden. Seriensieger Jonas Vogel sicherte sich den vierten Sieg der Saison in seinem letzten Rennen in der U7 Kategorie.

Jamie Lechner fuhr in seinem zweiten Rennen auf sein zweites Podest und wurde Dritter. Auch er wird nächstes Jahr in die U9 Kategorie aufsteigen. Knapp dahinter Jonathan Mäser, Paul Hammerer und Matteo Veljovic der trotz einer gemütlichen Trinkpause in der zweiten Runde immer noch den guten sechsten Platz schaffte 😊

Seinem Bruder Jonas gleich gemacht hat es Moritz „Momo“ Vogel und fuhr als Sieger durchs Ziel. Auch für ihn war es das letzte Rennen in dieser Altersklasse. Toll gekämpft hat Lars Wurm als vierter nur ein paar Sekunden am Stockerl vorbei fuhr bevor es auch für ihn nächstes Jahr Kategorie U11 heißt.

In der Kategorie U9 verbleibt Pius Piringer. Er wäre vermutlich in der Nähe des Podest gewesen, wenn ihm nicht ein defekter Schnellspanner am Vorderrad einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Der Sturz verlief aber gottseidank glimpflich und er schaffte trotzdem den 10. Platz.

Bei den U9 Mädels landete Linda Tessadri nach hartem Kampf auf dem dritten Platz und rundete so ihre erste Saison in U9 erfolgreiche ab.

Johanna Piringer beendete ihr letztes Saisonsrennen als zweite auf dem Stockerl in ihrem ersten Jahr in der Kategorie U11. Bei den Jungs trugen sich Gabriel Mäser und Lean Hinteregger als zehnter und dreizehnter in die Ergebnisliste ein.

Lea Riem als Zweite fuhr wiederrum auf Stockerl in der Kategorie U17. Ihr männlichen Kollegen Luca-Ilija Veljovic und Johannes Steurer finishten auf Platz fünf und sechs.

In der Gesamtwertung des Alpencups hieß das Gold für die Brüder Jonas und Moritz Vogel sowie Linda Tessadri. Über Silber durften sich Johann Piringer und Lea Riem freuen. Pius Piringer fehlten gerade 20 Punkte auf das Stockerl. Komplettiert wurde diese Kategorie von Lars Wurm als sechster. Als neunter und elfter konnten Lean Hinteregger und Gabriel Mäser die Saison abschließen. Und einen sechsten Gesamtrang gab es noch für Luca-Ilija Veljovic.

Foto von Patrick Steurer: team.jpg
Die erfolgreichen Teilnehmer des Alpencups 2019
Hinten: Luca-Ilija Veljovic, Johannes Steurer, Rea Riem, Jöni Vogel (liegend)
Vorne: Johanna Piringer, Matteo Veljovic, Pius Piringer, Lars Vogel, Linda Tessadri, Momo Vogel

Gamp Bike 2018

 Kommentare deaktiviert für Gamp Bike 2018
Sep 172018
 

Letzten Sonntag fand schon zum 18ten mal die Gamp Trophy im Rahmen des Voralbergers Hillclimb Cups statt. Obwohl am Vortag das Harder Nightrace von statten ging, war der RV Hard trotzdem reichlich vertreten. Auch Moosbrugger Wolfgang, der nun schon zum 16ten mal teilnahm, war wieder dabei. Dieses Jahr spielte das Wetter wieder super mit und so konnten wir uns bei besten Bedingungen über einige top Platzierungen erfreuen. So holte ich in der Jugendklasse den 3. Platz als erstes Mädchen und Nico und Lean Hinteregger denn tollen 13. und 14. von insgesamt 16 Fahrern. Evi Veit vertrat uns auch diesmal wieder bei den Damen und holte mit einer starken Zeit von 1:13:46 denn 6 Platz. Die beste Plazierung bei den Herren erreichte Wolfgang Moosbrugger mit dem 5. Platz. Ralf Martin schaffte es leider haarscharf nicht sein Ziel unter einer Stunde zu bleiben (46 sek) zu erreichen, trotzdem wurde es der tolle 50. Platz und Team Kollege Erich Feuerstein fuhr auch nur wenig später durchs Ziel auf den 51. Platz. Allem in allem war es mal wieder ein tolles Rennen und ich freue mich schon auf den nächsten Hillclimb dieses Wochenende in Silvretta.

Mit sportlichen Grüßen Lea Riem

ÖAMTC RV DJ’s Bikeshop Simplon Hard Heimrennen!

 Kommentare deaktiviert für ÖAMTC RV DJ’s Bikeshop Simplon Hard Heimrennen!
Sep 112018
 

Im Rahmen des Harder MTB Night Race konnte das Heimteam tolle Erfolge einfahren. Los ging es schon bei den Jüngsten (U7). Jonas „Jöni“ Vogel fuhr mit einer Sekunde Vorsprung als erster ins Ziel und konnte somit seine Gesamtführung im Alpencup ausbauen. Auf den Plätzen vier aufwärts folgten Paul Hammerer, Feilong Hagspiel, Jonathan Mäser und Moritz Sageder. Der jüngste Teilnehmer des Tages Matteo Veljovic folgte auf Platz acht und komplettierte die tolle Mannschaftsleistung. Die jüngste Teilnehmerin in der Kategorie U7 der Mädels war Emily Hofer und landete bei ihrem ersten Rennen auf dem ersten Platz.

Nicht weniger erfolgreich waren die Harder in der Kategorie U9. Ein Duell dass sich seit der Kategorie U7 wiederholt konnte Linda Tessadri gegen Marie Horvat aus Deutschland zum zweiten Mal in diesem Jahr für sich entscheiden und somit Ihre Führung im Alpencup ausbauen. Mit 10 Punkten Vorsprung in der Gesamtwertung geht’s ins Finale nach Hohenems.
Doppelsieg in der Kategorie U9 bei den Jungs. Pius Piringer als Zweiter und Sieger Moritz Vogel. Auch da siehts gut aus in der Gesamtwertung. Moritz wird, sofern technisch nichts dazwischen kommt, der Sieg im Alpencup nicht zu nehmen sein. Spannend der Kampf um Platz drei. Derzeit liegt Pius mit fünf Punkten Rückstand auf Platz vier. Mehrfach Zwangspausen musste Lars Wurm während des Rennens einlegen. Stürze anderer und verstopfte Rampen hemmten sein ambitioniertes Rennen. Trotzdem landete er auf den ausgezeichneten siebten Rang bei 16 Startern.

Eine schöne Überraschung gabs bei den Mädchen in der Kategorie U11. Diesmal konnte Johanna Piringer Seriensiegerin Sophia Moosbrugger aus Hohenems schlagen und damit den zweiten Platz in der Gesamtwertung absichern. Gabriel Mäser und Lean Hinteregger schafften bei den jungen Männern in derselben Kategorie die Plätze sieben und acht.

Im guten Mittelfeld landete Nico Hinteregger in der Kategorie U13 als Elfter lediglich drei Minuten vom Stockerl entfernt.

Eva Maria Wurm landete in der Kategorie U15 auf dem 5. Rang. In den ersten Runden noch mit der Führungstruppe unterwegs landete Lukas Piringer auf Platz vier bei den Jungs nur kanpp eineinhalb Minuten hinter dem Dritten.

Auf das Stockerls schaffte es Lea Riem als Zweite in der Kategorie U17. Der zweiten Platz im Alpencup ist damit gut abgesichert. Bei den Männern landete Luca Veljovic als Achter und Johannes Steurer dahinter im Mittelfeld.

Bei den Damen fuhr Laura Wurm kanpp am Stockerl vorbei auf den vierten Platz. Bei den Fun Masters der Herrn gab es wieder Edelmetall mit Alex Nagel auf Platz drei.

Schlussendlich rundete Jasper Albrecht mit dem zweiten Platz in der Herren Lizenz Kategorie den erfolgreichen Tag ab.

Bilder von Timo und Alexandra Vogel unter https://photos.app.goo.gl/wg3xVRBhsPriFi456