Furx Hill Climb 2017

 Kommentare deaktiviert für Furx Hill Climb 2017
Okt 032017
 

Am 1. Oktober startete die Harder Equipe wieder einmal in Sulz zum Mountainbike Race Alpe Furx. Das Wetter war heute etwas besser als vor 3 Wochen bei der Gamp, die Temperatur war am Start zweistellig und es war zumindest von oben her trocken. In der ersten Hälfte des Rennens hatte ich noch Probleme auf Touren zu kommen, konnte in Batschuns wieder zu Luca auffahren und etwas Windschatten mitnehmen, musste ihn am Berg dann aber wieder ziehen lassen. Am berüchtigten Suldner Stück konnte ich dann an drei Bike Works Fahrern (um genau zu sein 2 Fahrerinnen und 1 Fahrer) vorbeiziehen, worauf ich bis nach Laterns niemanden mehr vor mir gesehen habe, nach Laterns musste ich dann schauen, daß ich nach der Flach- und Bergabpassage wieder auf Touren komme und konnte meinen Vorsprung vor den dreien ins Ziel retten, in einer Zeit mit der ich bezüglich meiner Form und des Wetters zufrieden sein kann.

Im Vergleich zur Gamp gab es dieses Mal auch wieder etliche Stockerlplätze für den RV Hard (auch dadurch bedingt, daß es nicht nur ein Gesamtklassement gab). Bei der Jugend gewannen Lea Riem und Luca Veljovic ihre Klassen und Wolfi Moosbrugger wurde vierter in der Gesamtwertung und erster in der Altersklasse, Jan Schmidt, Elmar Böhler und Erich Feuerstein wurden jeweils dritter in ihren Altersklassen. Das Rennen wurde von Toni Täthi aus Finnland gewonnen.

Da vor zwei Wochen der Silvretta Hillclimb in St. Gallenkirch Wetterbedingt (Schnee auf Zielhöhe!) verschoben werden musste, war heuer in Furx nicht der Cup Abschluss, sondern eben nächste Woche Samstag den 7.10 im Montafon in der Nova Stoba auf 2010 m Seehöhe. Ich würde mich freuen, wenn alle Vereinsmitglieder die dieses Jahr beim Cup mitgefahren sind, dann wieder mit dabei sind!

Sportliche Grüße Ralf

Hier geht’s zu den Bildern.

Anbei die Ergebnisse der Vereinsmitglieder

Schüler m

2  Riem Florian 0:18:47

Jugend w

1   Riem Lea 0:53:46

Jugend m

1  Veljovic Luca-Ilija 0:44:33

Master I

3   Schmidt Jan 0:36:05

14  Veljovic Bratislav 1:09:47

Master II

1   Moosbrugger Wolfgang 0:33:17

15  Martin Ralf 0:46:17

Master III

3   Böhler Elmar 0:41:05

4   Schwarz Gerhard 0:42:26

8   Riem Heinrich 1:01:56