Sep 112018
 

Im Rahmen des Harder MTB Night Race konnte das Heimteam tolle Erfolge einfahren. Los ging es schon bei den Jüngsten (U7). Jonas „Jöni“ Vogel fuhr mit einer Sekunde Vorsprung als erster ins Ziel und konnte somit seine Gesamtführung im Alpencup ausbauen. Auf den Plätzen vier aufwärts folgten Paul Hammerer, Feilong Hagspiel, Jonathan Mäser und Moritz Sageder. Der jüngste Teilnehmer des Tages Matteo Veljovic folgte auf Platz acht und komplettierte die tolle Mannschaftsleistung. Die jüngste Teilnehmerin in der Kategorie U7 der Mädels war Emily Hofer und landete bei ihrem ersten Rennen auf dem ersten Platz.

Nicht weniger erfolgreich waren die Harder in der Kategorie U9. Ein Duell dass sich seit der Kategorie U7 wiederholt konnte Linda Tessadri gegen Marie Horvat aus Deutschland zum zweiten Mal in diesem Jahr für sich entscheiden und somit Ihre Führung im Alpencup ausbauen. Mit 10 Punkten Vorsprung in der Gesamtwertung geht’s ins Finale nach Hohenems.
Doppelsieg in der Kategorie U9 bei den Jungs. Pius Piringer als Zweiter und Sieger Moritz Vogel. Auch da siehts gut aus in der Gesamtwertung. Moritz wird, sofern technisch nichts dazwischen kommt, der Sieg im Alpencup nicht zu nehmen sein. Spannend der Kampf um Platz drei. Derzeit liegt Pius mit fünf Punkten Rückstand auf Platz vier. Mehrfach Zwangspausen musste Lars Wurm während des Rennens einlegen. Stürze anderer und verstopfte Rampen hemmten sein ambitioniertes Rennen. Trotzdem landete er auf den ausgezeichneten siebten Rang bei 16 Startern.

Eine schöne Überraschung gabs bei den Mädchen in der Kategorie U11. Diesmal konnte Johanna Piringer Seriensiegerin Sophia Moosbrugger aus Hohenems schlagen und damit den zweiten Platz in der Gesamtwertung absichern. Gabriel Mäser und Lean Hinteregger schafften bei den jungen Männern in derselben Kategorie die Plätze sieben und acht.

Im guten Mittelfeld landete Nico Hinteregger in der Kategorie U13 als Elfter lediglich drei Minuten vom Stockerl entfernt.

Eva Maria Wurm landete in der Kategorie U15 auf dem 5. Rang. In den ersten Runden noch mit der Führungstruppe unterwegs landete Lukas Piringer auf Platz vier bei den Jungs nur kanpp eineinhalb Minuten hinter dem Dritten.

Auf das Stockerls schaffte es Lea Riem als Zweite in der Kategorie U17. Der zweiten Platz im Alpencup ist damit gut abgesichert. Bei den Männern landete Luca Veljovic als Achter und Johannes Steurer dahinter im Mittelfeld.

Bei den Damen fuhr Laura Wurm kanpp am Stockerl vorbei auf den vierten Platz. Bei den Fun Masters der Herrn gab es wieder Edelmetall mit Alex Nagel auf Platz drei.

Schlussendlich rundete Jasper Albrecht mit dem zweiten Platz in der Herren Lizenz Kategorie den erfolgreichen Tag ab.

Bilder von Timo und Alexandra Vogel unter https://photos.app.goo.gl/wg3xVRBhsPriFi456

Sorry, the comment form is closed at this time.