Jul 032019
 

Nachdem letzte Woche in der Schweiz in der Lenzerheide die Temperatur bei Dauerregen nicht über 9 Grad kam, zeigt sich an dem Wochenende ein ganz anderes Bild. Bereits am frühen Morgen beim Eintreffen zeigt das Thermometer 25°! Keine Wolke am strahlendblauen Tiroler Berghimmel. Alles ist bereit für den Alpencup. 10 Starter in den U7 Klassen eröffnen den Renntag. Matteo Veljovic ist mitten dabei und erreicht bei den Jungs nach technischen Problemen den 6. Platz. Bei den U9 geht es Pius Piringer an diesem Samstag nicht gut. Bereits bei der ersten Steigung ein kapitales Problem mit der Schaltung, die Kette frisst es fest. Nach langer Reparatur am Streckenrand kann er wenigstens das Rennen beenden und sich ein paar Punkte als 19. sichern. Das U11 Rennen führt bereits über eine steile Böschung. Beherzt fahren Lars Wurm und Johanna Piringer ihr Rennen. Lars erreicht in dem starken Starterfeld den 11 Rang, Johanna stürzt in Führung liegend in der vorletzten Runde. Sie kann das entstandene Loch zur Führenden nicht mehr schließen, verteidigt aber den 2. Platz. In brütender Hitze starten die Klassen U17 bis Sportklasse II gemeinsam. Über lange 7 Runden je ca. 2km mit langen Steigungen und schnellen Abfahrten führt das Rennen. Luca Veljovic platziert sich mit geborgtem zusammengewürfeltem Trikot (das eigene liegt im Rucksack daheim) auf dem 7. Rang In der Sportklasse II fährt Bernhard Piringer erstmals beim Alpen Cup ein Rennen. In dem rein Vorarlberger Klassement erreicht er nach knapp 1 Stunde den 5. Platz. Einen Dank an die Veranstalter, vor allem an die Streckenposten und alle Betreuer an der Strecke, die alle Teilnehmer auf Wunsch abduschten und mit Wasser versorgten.

Sorry, the comment form is closed at this time.